*** Homage an Helmut Schmidt ***

Die Zeit, in der Helmut Schmidt Kanzler war, hat nichts Spektakuläres hergegeben, wie z.B. die Wiedervereinigung zu Zeiten von Kohl, der geerntet hat, was viele andere, wie Brandt, Wehner und auch Schmidt, vor ihm gesät haben.

Ein Atomkrieg in Europa wäre allerdings spektakulär gewesen. Helmut Schmidt war es, der gegen alle Widerstände den "Nato Doppelbeschluss“ durchsetzte und damit die Gefahr bannte, dass Europa durch die Sowjetunion in einen Atomkrieg gezwungen wurde.

Deutschland wurde während Schmidts Amtszeit massiv durch den RAF-Terror bedroht, der das ganze Land in Angst und Schrecken versetzte, mit Anschlägen, Entführungen und Morden. So wurde auch das Passagierflugzeug „Landshut“ gekidnappt und nach Mogadischu/Somalia entführt. Die RAF drohte damit, es zu sprengen, wenn nicht alle inhaftierte Mitglieder der RAF freigelassen würden. H.S. ließ nicht zu, dass der Staat durch solche Aktionen erpressbar wurde. Durch seine mutigen Entscheidungen wurden nicht nur alle Passagiere gerettet, sondern auch dem Terror in Deutschland ein Riegel vorgeschoben, der mit Wahrscheinlichkeit noch viele Todesopfer gefordert hätte. Dabei hat er sich auch über gültige Gesetze hinweggesetzt.

Er bewältigte die Ölkrisen der 1970er Jahre, die die Bundesrepublik unter seiner Führung wesentlich besser überstand als die meisten anderen Industriestaaten.

Seine Politik wirkte sich positiv auf die Beziehungen zu Frankreich, den USA und auch Richtung Osten aus, was im kritisch beäugtem Nachkriegs-Deutschland dringend notwendig war.

Er war maßgebend bei der europäischen Integration durch die Installation des Europa-Rates und Vorbereitung des Europäischen Währungssystems und damit der EU. Er schuf den G-6- Gipfel, den ECU (den Vorläufer des Euro) und das europäische Währungssystem EWS. Das war nicht nur ein wirtschaftlicher Aspekt, sondern diente vielmehr auch der Friedenspolitik in Europa. Denn er wusste, dass Staaten, die wirtschaftlich miteinander verpflochten sind, keinen Krieg gegeneinander anzetteln.

Helmut Schmidt zeigte Führungsstärke, wie kaum ein anderer Kanzler vor und nach ihm, weil er konsequente Entscheidung traf.

Und ja - er war Kettenraucher, sogar bei Interviews im Fernsehen hat er sich das nicht nehmen lassen. Als das „Nichtrauchergesetz" in Deutschland eingeführt wurde, war er schon fast 90 Jahre alt. Er wollte nur mit „Raucherlaubnis" Interviews geben, weil er wohl massiv nikotinsüchtig war (damit keine Mutmaßungen angestellt werden: ich bin nie Raucher gewesen). Dafür setzte der Sender (nicht H.S.) das universelle Rauchverbot außer Kraft, weil der Öffentlichkeit ein Interview mit H.S. wichtiger war, als das Einhalten des Verbotes. (Ein Schmankerl am Rande: dafür stand bei den TV-Aufzeichnungen immer ein Feuerwehrmann bereit.) Ein solcher spektakulärer „Gesetzesbruch" bleibt natürlich bestens in Erinnerung.

Dagegen wissen einige Bürger nicht mehr, dass sich H.S. (noch als Innensenator von Hamburg) auch über das Grundgesetz hinweggesetzt hat, als er bei der großen Flutkatastrophe in Hamburg, mit über 300 Toten, die Bundeswehr eingesetzt hat, und so eine noch grössere Katastrophe verhindert und viele weitere Menschen vor dem Ertrinken gerettet hat.

Er überzeugte durch seine beeindruckende Persönlichkeit, seine überragende Intelligenz, seine geschliffene Rhetorik und brillanten Reden, sowie durch seine politische Geradlinigkeit. Nach der Kanzlerschaft waren seine Vorträge über Wirtschaft, Weltpolitik, Globalisierung, Islamismus u.a., in der ganzen Welt gefragt und anerkannt, sogar in Japan, Russland und China.

Helmut Schmidt blieb bei allen Erfolgen und Ehrungen bescheiden (er hatte 24 Ehrendoktortitel Dr. hc., was kaum einer weiß) und bewohnte bis zum Lebensende ein Reihenhaus in Hamburg-Langenhorn.
Wegen dieser Leistungen und Verdienste und seiner Persönlichkeit wurde er nicht ohne Grund „Der Macher“ genannt. Aber er war kein Show-Macher. Für ihn gab es die Prioritäten: Erst die Pflicht, dann die SPD, dann er selbst.

Es gäbe sicherlich noch viel mehr über ihn zu sagen, aber das würde den Rahmen hier sprengen.
Diese interessanten Seiten habe ich im WEB gefunden, wer mag...

Seine politischen Verdienste:
http://zettelsraum.blogspot.de/2008/12/helmut-schmidt-ein-groer-kanzler-aber.html

Biographie:
http://www.whoswho.de/bio/helmut-schmidt.html

amüsant: 20 Dinge, die wir über den Alt-Bundeskanzler noch nicht wussten:
http://www.stern.de/politik/deutschland/helmut-schmidt---20-dinge--die-wir-ueber-den-alt-bundeskanzler-noch-nicht-wussten-6549102.html

der Lobhudelei über deutsche Politiker sonst eher unverdächtig: die ausländischen Presse zu Tod von Helmut Schmidt:
http://www.derwesten.de/politik/die-presse-im-ausland-verneigt-sich-vor-helmut-schmidt-id11274941.html

Helmut Schmidt