Unsere Datenschutzrichtlinien haben sich geändert. Die aktuelle Version finden Sie hier

We have updated our privacy terms. Please review the current version here

Diese Website nutzt Cookies um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu analysieren und Dir ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen. mehr erfahren

This website uses cookies to personalize contents, track site usage and ensure you get the best experience on our website. learn more

17 Gegentipps für eine Hammer-Ausstrahlung

Ich habe mir überlegt, an dieser Stelle einfach mal darauf zu verzichten, mich lange über den referenzierten Artikel auszukotzen oder die reaktionäre Weltsicht der (Jugend-)Mainstream-Medien anzuprangern, die mit solchem Bullshit immer wieder neuen Generationen von Mädchen zu erzählen versuchen, wie sie sich anzuziehen und bis ins kleinste Detail zu verhalten haben, damit Jungs sie gut finden (denn nur darauf kommt es schließlich an im Leben eines weiblichen Teenagers, ja ja).
Stattdessen wollte ich mal positiv sein und BRAVOs „100 Tipps für eine Hammer-Ausstrahlung“ ein paar eigene Tipps entgegensetzen. Diese wurden teils in meiner eigenen Teenagerzeit von mir entwickelt und erprobt, teils sind sie mir - leider - gerade eben erst eingefallen.

Hallo verwirrtes Teenage-Girl ohne „Hammer-Ausstrahlung“. Hier ein paar Tipps von einer, die es zum Glück schon hinter sich hat:

1. Kauf Dir keine BRAVO oder andere Doofzeitschriften, die Dich mit unrealistischen Schönheitsidealen und unsinnigen Informationen zuspammen. Das macht Dich cooler und reifer als wenn Du versuchst, mit einer tiefen Stimme zu sprechen und Dir dreißig Perlenketten umhängst.
2. Lies lieber Harry Potter. Dabei wirst Du Dich gut amüsieren und zum Beispiel lernen, dass Hermine auch keine Klimperarmreifen oder auf den Hals baumelnden Ohrringe brauchte, um Ron auf sich aufmerksam zu machen (und Voldemort zu besiegen).
3. Leg Dir einen eigenen Musikgeschmack zu. Trage Bandshirts von einer Band, die Dir gefällt. Wenn Du keine findest, gründe eine eigene Band. Du kannst Deinen Schwarm fragen, ob er Bass spielen will.
4. Wenn es kalt ist, trage einen Schal. Die Farbe darfst Du Dir selbst aussuchen!
5. Habe immer Kopfhörer dabei. Vielleicht musst Du sie mal mit Deinem Schwarm teilen, wenn er mal wieder von irgendwelchen Pfirsichschal-Damen mit Fragen wie „Steht mir dieser Kunstfellkapuzenmantel?“ belästigt wird.
6. Du darfst ruhig auch mit Jungs SPRECHEN, um sie auf Dich aufmerksam zu machen! Frage Deinen Schwarm z.B. nach der Bedeutung des Kategorischen Imperativs. Das wird ihn garantiert aus der Fassung bringen. Wenn er nicht weiß, was der KI ist, erklär' es ihm bei einer Tasse Tee (wichtig: vorher googeln!).
7. Kauf Dir einen eigenen Hoodie. Weil er bequem ist und Du die Kapuze gut gebrauchen kannst, wenn es regnet.
8. Achtung: Auch Jungs stehen auf unterschiedliche Sachen (und manche mögen sogar Rosa)! Finde raus, wofür Dein Schwarm sich begeistert. Wenn Du Dich auch dafür begeisterst, rede mit ihm darüber. Wenn Du nichts findest, wofür ihr euch beide begeistert, vergiss ihn.
9. Lerne Skateboard fahren. Nicht, weil Dein Schwarm es auch tut, sondern weil es Spaß macht. Wenn Du keine Lust drauf hast, lass es und mach' etwas anderes.
10. Werde Punk. Zieh an, was Du willst und scheiß drauf, was andere Leute (auch Jungs!) darüber denken, wie Du rumläufst. Schneide Dir einen Iro, das erspart Dir Glanzspülungen, Haarklammern und die Frage, wie Du Dein Haar zurückwerfen sollst.
11. Wenn Du etwas Wichtiges zu sagen hast, sag' es laut. Wenn Du willst, kannst Du Dich dazu auch in die Mitte des Schulhofs stellen.
12. Das mit dem Schneeball ist okay. Wenn Dich jemand wegen Deiner Klamotten oder Deiner Pickel oder Deiner unfrischen Girlwangen blöd anmacht, kannst Du einen Stein einarbeiten.
13. Wenn Du jemanden magst, sag' es ihm oder gib ihm die Hälfte von Deinem Twix. (Schokolade kommt immer gut an, weil sie süß wirkt.) Ablehnung ist dann angesagt, wenn Du jemanden NICHT magst.
14. Stolpere nicht in jemanden hinein, um Dich hinterher überschwänglich zu entschuldigen. Das ist peinlich, und das wirst Du dann auch merken. Wenn Du aus Versehen stolperst, tu so, als wäre es Absicht gewesen. (Um solche Situationen zu vermeiden, ist es hilfreich, keine Absätze zu tragen und beim Gehen nach vorne zu gucken anstatt Deinem Schwarm in ein Auge zu starren.)
15. Ziehe zwei Monate lang immer nur dieselben Klamotten an und wechsle jeden Tag das Parfüm. So stiftest Du Verwirrung und bleibst im Gedächtnis!
16. Wenn Du lieber Mädchen magst als Jungs, ist das okay.
17. Lass Dir nie, niemals von irgendjemandem bescheuerte Flirt-Tipps andrehen. Du machst das schon.

Amen.

#flirtennachbravo

http://www.bravo.de/so-faellst-du-jungs-auf-100-tipps-fuer-eine-hammer-ausstrahlung-262141.html