A Tribute to Scooter (1994-1999)

Als ich whicee ein wenig durchstöbert habe, bin ich auf diesen Comment zur Musik der Kindheit gestoßen. Ich habe lange überlegt, ob ich mich hier wirklichen „outen“ wollte, aber nach einer Weile des Nachdenkens, bin ich sogar etwas stolz auf diese auf diese Geschmacksverirrung meiner Jugend. Ja ich gebe zu: Ich war großer Scooter Fan. Allerdings: Es war in den 1990ern Jahren und zu der Zeit völlig berechtigt! Scooter passten mit Ihrem Trash-Techno einfach in die Zeit. Das legendäre erste Album „…And the Beat Goes On“ war für seine Zeit (1994) sogar ausgesprochen innovativ und hat die Stilrichtung des Trance und Techno meiner Meinung nach musikalisch (ja musikalisch!) weit nach vorne gebracht. Es enthielt alle Klassiker, die heutzutage auf keiner 90er Party fehlen. Mein persönliches Highlight - noch vor "Hyper Hyper" – war ganz klar der gute Laune Party-Track „Endless Summer“. Noch heute gibt es auf jeder Party auf der meine Freunde aus derselben Generation anwesend sind, kein Halten mehr wenn Frontmann H.P. Baxxter die magischen Worte „Move to the Bassline, Jump Jump!“ shoutet und man darauf die geballten 150 Beats per Minute um die Ohren gehauen kriegt. Wer den Track nicht kennt, unbedingt in der Referenz anhören und sich dabei in den Sommer 1995 zurückversetzen!

Rückblickend gefällt mir auch jetzt noch am meisten, dass Scooter immer eine Band war, die sich selbst und Ihre Musik selbst nie zu ernst genommen haben. Der Spaß stand immer mehr im Vordergrund. Man muss sich nur vorstellen, wie H.P. in Scooters Studio in Hannover vor dem Mikrofon steht und Sätze wie „Respect to the Man in the Ice Cream Van“ vor seinem vom Synthesizer generierten, kreischenden Publikum rausbrüllt. Das kann man wohl nur mit einer gesunden Portion Selbstironie durchziehen. Ich glaube jedenfalls das Hans-Peter (H.P.) trotz aller Erfolge mit Scooter immer noch ein ganz normaler, netter Typ geblieben ist.

Letztendlich war für mich Ende der 90er dann die Scooter-Zeit vorbei. Entweder bin ich einfach aus dem Alter rausgewesen oder die Musik von Scooter passte einfach nicht mehr so richtig in die Zeit. Trashig waren die Songs sicher nach wie vor. Nach dem Ausstieg von Ferris Bueller (Übrigens der Cousin von H.P., der zugegebenermaßen wohl eher zu Deko-Zwecken bei den Bühnenshows an die Roland Orgel gestellt wurde) aus der Band waren mir Tracks wie „Fuck the Millenium“, „How Much is the Fish“ dann aber einfach doch zu uninspiriert … Wenn man das über diese Art von Musik überhaupt so sagen kann ;)

Sei es drum, ich denke immer wieder gern zurück an die alten Tage und werde auch auf der nächsten Party wieder Endless Summer auflegen und ordentlich abfeiern!

Musik der Kindheit

https://www.youtube.com/watch?v=i7oOtVg5vJc