Auf der Suche nach der verlorenen Zeit endlich fündig..

Maschinenhalle Zweckel in Gladbeck - Ruhrtriiienale - Die Franzosen. Eine Annäherung des Regisseurs Krzysztof Warlikowski an Marcel Proust´s "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"
Sofort sticht die Hässlichkeit des Bühnenteppichs ins Auge. Das Gehirn sucht nach Alternativen - aber genauso muss er sein - der Teppich ist perfekt in Turnhallenblau.
Eine ewig lange Sektbar im Hintergrund. Eine mannshohe Orchidee auf einer Sackkarre wird von einem blackfaced Ballettänzer in Spitzenschuhen symbolisch bestäubt während die Fin-de-siècle-Gesellschaft aus einem Glaskasten zuschaut. Karl Lagerfeld angeschlossen an einem Tropf, den er mit sich trägt. Kunst, um das Leben zu verlängern..

Ein viereinhalb stündiger Theaterabend - und zwar auf polnisch ! (mit Übertitelung)

Die Kritiker stöhnen: "Es stellt sich hier am Rande grundsätzlich die Frage, wie sinnvoll es ist, eine polnische Aufführung eines französischen Textes vor deutschem Publikum zu präsentieren, was den Zuschauer zwingt, ständig auf die Übersetzung (komplexer Dialogzeilen) zu schielen und zwangsläufig manches von dem zu verpassen, was sich auf der Bühne hier und da abspielen mag."

Wie schade für sie, denn der Klang der polnischen Sprache hat Kraft und verzaubert.
Auch ohne immer alles zu verstehen, begreift man schnell, was hier geboten wird:
Theater der absoluten Sonderklasse - die Crème de la Crème der polnischen Schauspielkunst ist vertreten und sie spielen nicht - sie sind die Figuren aus Proust´s Romanen.
Eine Bereicherung für jeden Theatermenschen.

Verlorene Zeit? NIEMALS! Aber für einige war es wohl etwas zuviel "Sauce Bearnaise"

Die Franzosen – Krzysztof Warlikowski

http://www.nachtkritik.de/index.php?option=com_content&view=article&id=11397:die-franzosen-krzysztof-warlikowski-geht-bei-der-ruhrtriennale-mit-marcel-proust-auf-die-suche-nach-der-verlorenen-zeit&catid=38:die-nachtkritik-k&Itemid=40