Back to the roots, Gesundheit und Ernährung

Das Thema Ernährung und Gesundheit sind eines der wichtigsten Themen für alle Menschen.
7 von 10 Besuchern in den Wartezimmern von Ärzten, sitzen angeblich dort wegen falscher Ernährung.
Es gibt einen schönen Satz:
Wer heute keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird Morgen Zeit haben müssen, krank zu sein !!

Die Generation in den 50 / 60 er Jahren hatten keine vernünftigen Informationen über gesundes Essen.
Wichtig war es vor allem Brot, Butter und Fleisch auf dem Tisch zu haben.
In den nachfolgenden Generationen wurde das Bewusstsein für gesunde Ernährung immer größer.
In der heutigen Fast Food Generation und den vielen Single Haushalten, ist es wichtig geworden schnelle und bequeme Mahlzeiten einzunehmen.
In den Kantinen ist die Currywurst und Pommes immer noch die Nummer 1 und gleich danach folgt das Wiener Schnitzel und die Bratkartoffeln.

Viele Menschen gehen in der Mittagspause auch zu den Fast Food Restaurants und holen sich dort einen Hamburger, Bic Mac mit Pommes, möglichst mit viel Ketchup und Mayo.
Andere gehen zum Bäcker und holen sich dort belegte Brötchen oder Kuchen.

Am besten ist natürlich, wenn man Lebensmittel direkt frisch zubereitet, aber der Trend geht leider in die andere Richtung.
Also werden die Lieferdienste beansprucht, von Pizza, asiatischen, griechischen Gerichten und viele andere mehr.

Durch ständig falsche Ernährung mit zu viel Fleisch, Weißmehlprodukten, Zucker und süßen Sachen.Kaffee, Cola und anderen ungesunden Getränken wird der Körper tagtäglich mit viel zu viel Säuren belastet.

Die notwendigen ausgleichenden Basen werden dafür aber zu wenig zugeführt.
Basische Lebensmittel sind Gemüse, reif geerntetes Obst, Kartoffeln, Blattsalate, Sprossen und Keime, Hülsenfrüchte, stille Mineralwasser und Kräutertees.
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass eine Übersäuerung des Körpers eine der Hauptursachen für Krankheiten ist.

Es gibt unglaublich viele Veröffentlichungen über allgemeine Ernährung, gesunde Ernährung und deren Folgen.
Allerdings sind diese teilweise durch die Lebensmittel Industrie, oder andere Interessengruppen gesteuert.
Dazu kommen dann noch viele sogenannte Experten, die alle ihre Weisheiten unter das Volk bringen wollen.

Zu viel Zucker ist eines der Themen, durch viele Studien wurde auf die Folgen hingewiesen:
Zu viel Zucker macht nicht nur fett, er kann uns auch krank machen, Übergewicht, Zucker erhöht die Gefahr von Herz und Kreislauferkrankungen usw.

Aber auch zu viel Salz Konsum ist gefährlich, laut einer großen Studie von 488 Forschern aus 50 Ländern haben ergeben , dass angeblich 2,3 Millionen Todesfälle durch zu viel Salz verursacht worden sind.

Vor kurzem gab es einen Bericht:
Fett, Fleisch, Salz ! Alles gar nicht so schlimm !!
Schlimm genug kann man da nur sagen.

Die heutige Generation geht gerne in Fast Food Restaurants, schnell, günstig und schmeckt.
Allerdings machen es die meisten zu häufig und dann wird bestellt was das Geld hergibt.
Mehrere Hamburger, Cheeseburger, Big Mac, Pommes, mit möglichst viel Ketchup, dazu Chicken Mc Nuggets und natürlich eine Cola.
Das muss ja nicht sein, es gibt dort auch Salate, Chicken Burger, vegetarischen Burger, Getränke ohne Zucker, oder Orangensaft !

Viele Eltern fahren mit ihren Kindern zu Mc Donalds ; Burger King und Co.
Die bekommen dort auch noch Geburtstags Partys mit einer Papierkrone angeboten.
Kein Wunder das es schon so viele Kinder und Jugendliche gibt, die übergewichtig sind oder sogar schon Diabetes haben.

Aber Schuld sind hier nicht die Restaurants, oder deren Betreiber, nein, alleine der Verbraucher entscheidet was er isst oder in welches Restaurant er geht.

Wer sich über Umsatzrückgänge bei den Fast Food Ketten freut, sollte bedenken, dass diese einen großen wirtschaftlichen Faktor darstellen.
Der größte unter Ihnen, Mc Donalds macht pro Jahr einen weltweiten Umsatz von ca. 27,4 Milliarden Dollar, mit ca. 36 000 Restaurants und ca. 420 000 Mitarbeitern !
In Deutschland erreicht Mc Donalds einen Umsatz von ca. 3,1 Milliarden Umsatz und ist damit der größte Gatronomie Betreiber, mit ca. 1477 Restaurants und ca. 57 000 Mitarbeitern.

Burger King erreicht einen weltweiten Umsatz von ca. 1,1 Milliarden Dollar.
In Deutschland ca. 830 Millionen Euro, mit ca. 688 Filialen und ca. 25 000 Mitarbeitern und 550 Auszubildenen.

Dazu gibt es noch viele andere Anbieter, Subway, KFC, Pizza Restaurants, Lieferdienste etc.

Ein neuer Trend der aus den USA gekommen ist, sind die sogenannten Food Trucks, die sehr unterschiedliche und teilweise sehr innovative und gesunde Gerichte anbieten.

Aber entscheidend für das Angebot ist der Verbraucher, er sollte dazu beitragen, durch inspirierendes Feedback, durch sein Kaufverhalten, durch seine Nachfrage, die Gastronomie, aber auch den Lebensmittelhandel, dazu zu bringen so viel gesunde Gerichte und Lebensmittel wie möglich anzubieten.

Das Diktat darf nicht von der Industrie und den vielen versteckten negativen Zutaten in den Lebensmitteln erfolgen, der Verbraucher sollte durch sein Handeln das Steuer übernehmen !

Gesundheit Ernährung

" back to the roots " und das ist gut so !

Anzeige: