Beckenboden-Training Gamification, oder Videogames mit der Vagina zocken!

Heutzutage wird auch wirklich alles irgendwie mit dem Smartphone verbunden. Zu fast jedem elektronischen Gegenstand gibt es eine "Begleit-App".
Diese Entwicklung macht auch vor Sexspielzeugen nicht halt: SKEA ist sozusagen ein Controller-Dildo mit Bluetooth-Funktion, der das Beckenboden-Training für die Frau zur spielerischen Angelegenheit macht.
Einmal eingeführt, kann die Frau mittels Beckenboden-Kontraktion einen Drucksensor an dem Gadget auslösen, der dann ein Bluetooth Signal an das Smartphone sendet.
So lassen sich spiele steuern und gleichzeitig das nötige Training für den Beckenboden, beispielsweise nach einer Geburt, in eins erledigen.
Bevor jemand fragt: Ja, der Dildo gibt auch ein haptisches Feedback in Form von Vibration.
Das Teil wurde auf Kickstarter gefunded und war den 484 Förderern insgesamt etwas über 52.000 Dollar wert.
In dieser frühen Phase wird gerade mal ein einziges Spiel unterstützt, doch da gesellen sich sicher bald ein paar mehr hinzu. Wenn ihr mich fragt ist an dieser Idee eigentlich nichts verwerflich, doch so langsam nerven mich diese "intelligenten" Gegenstände ein wenig.

Controller Dildo

https://www.kickstarter.com/projects/2091647642/skea-smart-kegel-exercise-aid

Anzeige: