Unsere Datenschutzrichtlinien haben sich geändert. Die aktuelle Version finden Sie hier

We have updated our privacy terms. Please review the current version here

Diese Website nutzt Cookies um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu analysieren und Dir ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen. mehr erfahren

This website uses cookies to personalize contents, track site usage and ensure you get the best experience on our website. learn more

Die Abrechnung mit der modernen Gesellschaft

In dem Film Rampage von 2009 behandel Uwe Boll, die pefiden Machenschaften unserer Hochfinanz und Gesellschaft. Wir begleiten Bill Williamson, 23 Jahre, aus gesitteten Verhältnissen und kurz davor auf eigenen Beinen zu stehen. Auf eigenen Beinen, denn in den nächsten 85min begleiten wir ihn bei einem drastischen Schritt. Er hat sich entschlossen aufzuräumen, die kranke Gesellschaft zu reinigen, damit er endlich in Frienden leben kann. Mit einem gut ausgeklügelten Plan und professionell ausgestattet mit einem Ganzkörper Kevlar Anzug, begibt er sich in die Innenstadt bereit für seinen ganz eigenen Feldzug. Wahllos tötet er jeden der ihm über den Weg läuft und wir finden uns mitten in einem Amoklauf wieder.

„Mich interessiert, wie Leute durchdrehen und die Frage, was Leute dazu bringt solche Sachen zu machen.“ - Uwe Boll

Er möchte mit dem Film die Moralvorstellungen der Gesellschaft anprangern und ebendieser Gesellschaft einen Spiegel vorsetzen. Er sieht den Film auch als Satire auf die Finanzkrise ab 2007. Dieser Film ist sehr gewaltverherrlichend, und konnte in Deutschland nur mit einer Kürzung von etwa 4 Minuten veröffentlicht werden. Dazu wurde das Ende verändert, denn in der Original Fassung, hier zu Lande "Black Edition", entkommt Bill der Polizei und kann seine Botschaft siehe Trailer über Youtube veröffentlichen. Laut FSK ist es unzulässig das ein solcher Straftäter davon kommt, dies würde eine Falsche Botschaft ablichten. Aber gerade dies war die Botschaft Uwe Bolls, an den Finanzmärkten dieser Welt spielen Banker auch mit dem Leben der Menschen, mit ihren Existenzen, vernichten Sie und treiben sie teils in den Suizid. Boll selbst sagte dazu:

„Die Absurdität bei RAMPAGE ist ja die, dass eigentlich nur am Schluss was geändert werden musste. (…) Die wollen nämlich, dass die Polizei ihn kriegt. Und das ist eine vollkommene, finde ich, eine unglaubliche Kulturzensur, weil, der Film ist ja als Satire auf die Finanzkrise zu sehen. Nach dem Motto, du musst nur rigoros genug sein, dann kommst du damit davon. So. Ja, wenn er aber am Schluss gar nicht mehr davonkommt, dann hätte ich den Film ja gar nicht gedreht, sozusagen. Für mich ist das der härteste Schlag, den ich bisher von der FSK bekommen hab’, weil das ja noch nicht mal mehr ‘ne Diskussion ist um explizite Gewaltdarstellung oder so was.“

Sehr zu empfehlen für jeden Querdenker aber auch naiven Menschen, der stets glaubt wir seien alle gleich und unsere Gesellschaft wolle stets das Beste für jeden von uns.
Mit offenen Augen durch eine scheinbar heile Welt gehen, kann den ein oder anderen Menschenverstand schon ausreißen. Man sollte stets sein moralisches Gefühl überdenken und die Scheuklappen abnehmen, denn jeder der seine Augen vor dem Offensichtlichen verschließt macht sich mit zum Täter in einer von Psychopathen gelenkten Welt.


„Da ist schon eine zweite Ebene, die einem die Frage vor Augen führt: In welcher Gesellschaft haben wir denn die letzten zehn Jahre gelebt? Im Endeffekt: Der Stärkere überlebt.(…) Die Moral in der Gesellschaft lautet doch: Versuch dein Möglichstes, dass du deine Schäfchen ins Trockene bringst. Was danach passiert ist doch scheißegal. Und mit der Mentalität haben die Politiker agiert, hat die Wirtschaft agiert – und da muss man sich nicht wundern wenn ein Typ wie in Winnenden einfach sagt: Ich blase jetzt einfach mal so 20 Mann weg.“


Nachtrag:
An alle die, denen dieser Film gefallen hat, der zweite Teil ist bereits 2014 erschienen, "Rampage - Capital Punishment", ein dritter Teil soll 2016 unter dem Titel "Rampage - No Mercy" in die Kinos kommen. Finanziert soll das ganze durch Crowdfunding werden: https://www.indiegogo.com/projects/rampage-3-no-mercy#/story

Rampage

https://www.youtube.com/watch?v=Ix1MWkgY9BM