Draaama baby!!!! - Und noch ein L.A.-Movie

Mit viel Rhythmusgefühl und noch mehr Draaama!!! zerrt uns Sean Baker in seiner zweiten Regiearbeit durch die zwielichtig schillernde Welt des kalifornischen Transgenderstrichs. In seiner ungewöhnlichen, nur mit iPhones (!) gefilmten Liebeserklärung an die dreckige Seite L. A.s scheut er sich nicht davor, auch die eine oder andere moralische Frage bei den Eiern zu packen.

Rotzig, warmherzig und immer ein bisschen over the top wie seine Protagonistinnen kommt dabei der Humor daher: Wenn etwa die Prostituierte Sin-Dee (großartig überdreht: Kitana Kiki Rodriguez) und ihr Pimp-Lover im Donutladen die Grenzen der Monogamie neu ausloten und dabei ein absurdes Feuerwerk der Hysterie abfackeln, sieht und hört man mit dem größten Vergnügen zu.

Aber unter dem rauen Firnis aus Zickereien, Drogendeals und käuflicher Liebe legt Baker auch zarte Gefühle frei - die eigentliche Stärke dieser in Sundance gefeierten Indieperle. Und wenn am Ende alle Masken fallen, kommt nicht nur im hochsommerlichen Los Angeles wahre (ja) Weihnachtsstimmung auf.

Tangerine L. A., Los Angeles, Transgender

https://www.youtube.com/watch?v=CWtiA4RQvlY

Anzeige: