Unsere Datenschutzrichtlinien haben sich geändert. Die aktuelle Version finden Sie hier

We have updated our privacy terms. Please review the current version here

Diese Website nutzt Cookies um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu analysieren und Dir ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen. mehr erfahren

This website uses cookies to personalize contents, track site usage and ensure you get the best experience on our website. learn more

Eintopf muss nicht immer gut sein.

Irgendwie schon schräg. Der Produzent von Scrubs macht eine Serie, die praktisch Barney aus How I Met Your Mother in die Big Bang Theory transportiert. Ein bisschen Wingman, ein wenig Sexismus und sehr viel überbordendes Selbstbewusstsein und fertig ist der Barney-Verschnitt. Dazu eine gute Portion Nerds mit einer scharfen Frau an ihrer Seite und einsames Single-Dasein mit ständigen Schwärmereien für unerreichbare Frauen und damit haben wir die Nerd- Komponente. Die Prise Scrubs ist mit Bill Lawrence gesichert, der die unfassbar erfolgreiche Krankenhausserie produziert hat.

So ein Mischmasch aus Zutaten kann durchaus ein leckerer Eintopf werden, wenn er gut durchgezogen und gewürzt ist. Irgendwie kommt bei dem Genuss der Serie aber ein seltsamer Beigeschmack auf. Passen die Zutaten wirklich zusammen? Und sind sie nicht vielleicht schon ein bisschen alt? Sie schmecken ein wenig abgestanden ...

Mal sehen, ob der Eintopf nach dem Durchziehen besser wird. Aber viel Zeit hat er nicht mehr, bis ich ihn wegkippe.

Undateable