Unsere Datenschutzrichtlinien haben sich geändert. Die aktuelle Version finden Sie hier

We have updated our privacy terms. Please review the current version here

Diese Website nutzt Cookies um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu analysieren und Dir ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen. mehr erfahren

This website uses cookies to personalize contents, track site usage and ensure you get the best experience on our website. learn more

Faszination Lovecraft

Diese drei Geschichten gehören auf jeden Fall zum Besten was Lovecraft geschrieben hat. In der Tat hat Lovecraft bei den Geshichten um die "Großen Alten" gerne mal daneben gegriffen. Das gilt besonders für Geschichten wie "Cthulhus Ruf" "Berge des Wahnsinns" oder "Das Grauen von Dunwich". Leider hat Lovecraft bei diesen Geschichten, die in Handlungs- und Spannungsaufbau seinen besten Texten in nichts nachstehen entweder ein unlogisches Ende verpasst ("Cthulhus Ruf"/ "Berge des Wahnsinns") oder die Beschreibungen der Monstrositäten unfreiwillig komisch gestaltet ("Das Grauen von Dunwich"), so dass sie im Finale deutlich abfallen.

Mir fällt es schwer, meine Lieblingsgeschichten von Lovecraft zu benennen, weil das immer wieder variiert. Was Spannung und Atmosphäre betrifft, gehören zu den oben genannten m. E. noch "Der Flüsterer im Dunkeln", "Der Schatten aus der Zeit" und "Schatten über Innsmouth".

Gerade in manchen kleineren Geschichten wie "Celephais" oder der "Außenseiter" kann man m. E. viel über den Menschen Lovecraft, seine Sicht auf die Gesellschaft und vor allem seine Selbstwahrnehmung als völlig gescheiterte Existenz herausfinden bzw. hineininterpretieren. Das macht sie für m. E. zu besonderen Texten, auch wenn sie literarisch gewiss nicht zu seinen bedeutendsten Werken zählen.

Lovecraft

http://www.hplovecraft.de/index.php?id=werke