Unsere Datenschutzrichtlinien haben sich geändert. Die aktuelle Version finden Sie hier

We have updated our privacy terms. Please review the current version here

Diese Website nutzt Cookies um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu analysieren und Dir ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen. mehr erfahren

This website uses cookies to personalize contents, track site usage and ensure you get the best experience on our website. learn more

Gürtel sein für halten Hose

Dass Karate mehr als nur ein bloßes Hauen und Treten ist, erschließt sich nicht jedem auf dem ersten Blick. Das Dojo lehrt jedoch eines sofort, nämlich die eigenen Grenzen zu erfahren, mental und physisch. Neben Blauen Flecken, blutigen Lippen, Verrenkungen und Zerrungen offenbart sich die Unermüdlichkeit mit der das Training vollzogen wird als gnadenlos und definitiv. To be one ask one ist nur der erste Schritt zu dieser Eliteveranstaltung. Der Weg zur Meisterschaft verlangt einen wachen und kampfbereiten Geist und Hingabe de la coeur. Die Oberhand zu behalten und weiter durchzuziehen, never give up, sich nicht gehen zu lassen ist alles obligatorisch, um das Dojo leben zu können und dann auch jederzeit bereit zu sein zu später Nacht den Empi auf der Strasse treffsicher im Solarplexus zu versenken. Karate ist nicht pazifistisch, Karate ist zurückhaltend und höflich. Wenn es kämpfen muss, wird es das tun. Nicht kämpfen zu müssen ist und bleibt immer das Ziel. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Oss.

Karatedo