Unsere Datenschutzrichtlinien haben sich geändert. Die aktuelle Version finden Sie hier

We have updated our privacy terms. Please review the current version here

Diese Website nutzt Cookies um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu analysieren und Dir ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen. mehr erfahren

This website uses cookies to personalize contents, track site usage and ensure you get the best experience on our website. learn more

Hotline Miami 2 – Wrong Number: In Blut ertränkt

"Hotline Miami" war ein Ausnahmetitel – selbst fürs alternative Indie-Segment: Blutige Ballereien aus der Vogelperspektive, gepaart mit einer surrealen Story nebst drängendem Elektro-Soundtrack – das gab es halt nirgendwo anders. Kann man einen solchen Action-und-Style-Overkill mit "Hotline Miami 2 – Wrong Number" überhaupt noch übertreffen? Allerdings – aber nur auf Kosten des Gameplays: Dennaton Games addieren neben viel Blut und Gedärm auch die Anzahl der Spielfiguren – was Balance und Story negativ beeinflusst. Der ständige Wechsel zwischen Cop, Kindermörder und Psycho-Gang macht die surreale Geschichte schwer verständlich und die Action irritierend – denn jeder Charakter hat andere Fähigkeiten. So ackern etwa Kettensäge und Knarre neuerdings simultan. Obendrein spinnt die Arretierfunktion, was aus ohnehin 1000 Toden einige mehr macht. Dennoch ist "Hotline Miami 2 – Wrong Number 2" gewohnt motivierend, gnadenlos brutal und audiovisuell berauschend – trotz unnötiger Updates.

Hotline Miami 2 – Wrong Number

https://www.youtube.com/watch?v=Kqr0yUuSiTs