I´ll kill you Pikachu!

Wer Freund von Turtok, Raupy, Knuddeluff, Quabbel und den vielen anderen Pokémons ist, den dürfte die Nachricht des geplanten Anschlages auf die Weltmeisterschaft geschockt haben. War es denn wirklich ein geplanter Anschlag? Wie vorsichtig sollte man mit Drohungen im Netz sein? Jaja, Overwatching verhindert Schlimmes und manchmal verhindert man selbst Schlimmeres. Sollte es tatsächlich ein vorsätzliches Massaker gewesen sein, was da vereitelt wurde, würde mich doch sehr die Motivation der beiden Freischützen interessieren - Unweigerlich denke ich zurück an meine Oberstufenzeit, in der auch ich mit Pokemon in Berührung kam. Meine beste Freundin und ich entwickelten damals in Verbindung mit gewissen Substanzen eine wahnwitzige Spielwut (Los Hypno, den Hyperstrahl und dann Psychoschock!) - zum großen Leid ihres kleinen Bruders, dem Spiel und Konsole gehörten. Bis heute hoffe ich, dass er uns vielleicht insgeheim dankbar ist. WIR haben jedenfalls verhindert, dass er pädagogisch fragwürdige Zeit mit dem Vernichten kleiner, knuddeliger Taschenmonster verbringt und dazu beigetragen, dass aus dem Jungen noch was geworden ist. Immerhin hat er es zu einem Stipendium nach Boston geschafft..

Pokémon

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/pokemon-wm-polizei-verhindert-anschlag-in-boston-a-1049491.html

Anzeige: