Muss das sein?

Wie kann das sein, dass es tatsächlich erlaubt ist Produkte so herzustellen bzw. mit Teilen zu versehen, dass Diese automatisch (meist sogar kurz nach der Garantiezeit) kaputtgehen. Das Thema Nachhaltigkeit ist heute mittlerweile in jedem Bereich ein großes und wichtiges Thema, teilweise gibt es hierzu sogar Gesetze und Vorschriften, die eingehalten werden müssen. Wie kann es dann auf der anderen Seite sein, dass gegen diese Verbrauchertäuschung nicht vorgegangen wird/werden kann?!
Natürlich kurbelt so eine Vorgehensweise die Wirtschaft an. Aber zwingt es nicht auch uns Verbraucher vermehrt zu den Billigprodukten zu greifen, wenn die meisten Geräte doch sowieso nur zwei höchstens drei Jahre halten? Ich denke schon. Und das ist nicht gut. Auch wird im Beitrag auf die riesige Menge Elektromüll hingewiesen, die dadurch hervorgerufen wird, da es meist günstiger ist wieder ein Neuprodukt zu erwerben anstatt das alte Gerät zu reparieren. Genau dies ist natürlich von den Herstellern beabsichtigt (obwohl die Frage ist, ob man tatsächlich wieder zu der gleichen Marke greifen würde..daher sehe ich es eher als Imageschaden) und stellt die Ankurbelung des Wirtschaftskreislaufs dar. Weitergedacht, wo der Müll am Ende landet oder ob diese Produkte irgendwie wiederverwertet werden können und sollten, wird jedoch nicht! Doch muss das sein?
Ich finde, dass es hierfür ein Verbot bzw. Vorschriften geben müsste (wie in anderen Bereichen auch), da eben ressourcenschonend hergestellt und gewirtschaftet werden muss!

Langlebigkeit von Produkten

http://www.zdf.de/planet-e/studie-ueber-die-haltbarkeit-von-elektrogeraeten-42246422.html