Unsere Datenschutzrichtlinien haben sich geändert. Die aktuelle Version finden Sie hier

We have updated our privacy terms. Please review the current version here

Diese Website nutzt Cookies um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu analysieren und Dir ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen. mehr erfahren

This website uses cookies to personalize contents, track site usage and ensure you get the best experience on our website. learn more

Periscope-Ästhetik: Das Netzwerk der Chiller

In jedem Sozialen Netzwerk entwickeln die Nutzer gewisse Verhaltensweisen und Muster der Selbstpräsentation.
Auf Periscope wird bislang in erster Linie herumgehangen.
Eine solche Aussage kann natürlich nur eine subjektive sein. Und natürlich habe ich auch schon ein paar andere Dinge dort gesehen, als nur Menschen die auf ihren Betten oder Sofas liegen und dem Nichtstun frönen.
Dennoch ist die Anzahl der Periscope-Chiller zumindest in meiner Wahrnehmung ziemlich hoch.
Aus Langeweile schalten sie sich live und lassen die Welt dabei zusehen, wie sie Fernseh gucken oder Essen.
Trotzdem sind es so manches mal die auf den ersten Blick einfach nur uninteressanten Streams, die die Zuschauer mögen.
In den Übertragungen in die ich mich bis jetzt so eingeklingt habe ist mir das jedenfalls oft aufgefallen.
Naja, alles hat seine Berechtigung und bekanntlich braucht es eine Zeit bis sich eine bestimmte Kommunikations-Ästhetik in einem „neuen“ sozialen Netzwerk entwickelt hat.

Periscope

https://www.periscope.tv