Unsere Datenschutzrichtlinien haben sich geändert. Die aktuelle Version finden Sie hier

We have updated our privacy terms. Please review the current version here

Diese Website nutzt Cookies um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu analysieren und Dir ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen. mehr erfahren

This website uses cookies to personalize contents, track site usage and ensure you get the best experience on our website. learn more

Romeo und Julia - nur anders

Hinter den Mauern des verlassenen Lan-Ro-Tempels in einer chinesischen Provinz findet der Schuldeneintreiber Ling Choi Sin seine große Liebe. Doch diese betörende Schönheit ist für ihn gleichzeitig gefährlich und unerreichbar. Mit Hilfe eines einsamen Mönches begibt er sich auf die beschwerliche Reise seine Geliebte Lit Sin Seen aus den Fängen des Bösen zu befreien und für sich zu gewinnen.

Auch wenn die zugrunde liegende Lovestory alles andere als kreativ klingt, schafft es der Regisseur Ching Siu-Tung durch atmosphärisch starke Bilder den Zuschauer in die mystische Welt der Geister, Dämonen und Kung-Fu-Kämpfer abtauchen zu lassen. In dieser Welt scheint alles möglich und die Grenzen der Physik werden außer Kraft gesetzt. Mit choreographisch tollen Kampfszenen wehren sich die Protagonisten gegen Baumwesen, Geister, Dämonen und riesige Monsterzungen. Wo die physische Kraft und Geschicklichkeit nicht weiter kommt, wird mit chinesischer Magie das Werk vollendet. Das Spiel mit Licht und Dunkelheit, mit sichtbar und unsichtbar, mit scheinbarer Niederlage und knapper Überlegenheit bringen dem Zuschauer einen ständigen Wechsel von gespenstischer Anspannung zu trügerischer Gelassenheit, nur um im nächsten Moment die andere Richtung einzuschlagen. Viel mehr amüsant als anregend sind die Erotikszenen, die typisch asiatisch im Kopf des Betrachters fortgeführt werden sollen, indem sie mit schulmädchenhafter Naivität angedeutet und gleichzeitig als peinlich konnotiert werden. Dieses passt aber wunderbar zum gesamten Film, der sich selber nicht ganz ernst nimmt.

Dieser Klassiker von 1987 vereint eine berührende Liebesgeschichte mit magischem, sagenumwobenem Kung Fu in einem fantastischen Dreiteiler. Für mich persönlich ist allerdings der erste Teil mit Abstand der Beste und immer wieder sehenswert.

LIEBLINGSFILME

https://youtu.be/nfzdZF0igQI