Satanische Zeiten?

Manchmal frage ich mich, ob wir bereits in der Endphase einer lichteren Epoche leben und die sog. "Moderne" letzten Endes nur eine Anomalie im geschichtlichen Verlauf gewesen sein wird, die bald schon wie eine Blase zerplatzt. Und in ein paar hundert Jahren blicken wir zurück und sehen unsere jetzige Gegenwart als eine besonders ruchlose Zeit an, in der wir mittels satanischen Apparaturen kommunizierten, mit teuflischen Energien die Nächte illuminierten und mit mechanischen Drachen durch die Lüfte reisten. Mit Hilfe von Zauberbüchern, in denen geheimnisvolle Gleichungen und womögliche Beschwörungsformeln und -praktiken in harmlos anmutender Geheimsprache niedergeschrieben wurden. Von so gottlosen Magiern und Hexern wie Heisenberg, Einstein, Newton und Peter Lustig. Man braucht ja Gesprächsstoff, während man an menschlichen Fäkalien in den Rinnsteinen vorbei zum Marktplatz pilgert, weil da gleich wieder ein paar geile dralle Weiber verheizt werden. Womöglich halten wir dann die überlieferten Schilderungen von der lange zurückliegenden "Moderne" sogar für reichlich überzogen, obwohl ein Kern wohl schon wahr sein wird. Außer das mit den kleinen Kristallquadern, die das Wissen der Welt besessen haben sollen, dem Irrenden den Weg aufzeigten und Menschen miteinander über große Distanzen kommunizieren ließen…! Das ist dann doch voll der Humbug. Wahrscheinlich. Aber wer weiß?

Mittelalter, Inquisition, Moderne, Aufklärung, Grübeln, Sinnieren und Tagträumen...

https://youtu.be/jHcFeJpJzWc