Unsere Datenschutzrichtlinien haben sich geändert. Die aktuelle Version finden Sie hier

We have updated our privacy terms. Please review the current version here

Diese Website nutzt Cookies um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu analysieren und Dir ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen. mehr erfahren

This website uses cookies to personalize contents, track site usage and ensure you get the best experience on our website. learn more

Schlafmusik für Faulpelze.

Kürzkich wurde der internationale "Tag des Faulpelz" begangen. Da ging es wohl auch thematisch um meine Lieblingsbeschäftigung, das Schlafen. Apropos Schlafen, dafür gibt es spezielle Musik und die ist sehr schön! Der US-Musiker Robert Rich hat das Stück "Somnium" komponiert, welches sieben Stunden dauert, und bei dessen Aufführung 2001 auch eine "Schlafumgebung" mit Matten, Polstern und Decken für die Konzertbesucher bereitgestellt wurden. Ehemals war das übrigens auch mal das längste Musikstück der Welt, doch hat sich Robert Rich inzwischen selber getoppt, mit dem Nachfolger "Perpetual" nämlich - der dauert insgesamt acht Stunden. Nachhören kann man das ganze übrigens auf Youtube, und wie von mir schon selbst ausprobiert, hat man mit dieser Musik lebhafte, aber schöne Träume.

Robert Rich