Schluß mit dem Bio-Wahn!

Ich habe eine Freundin, die kauft alles Bio. Vom Käse bis zum Shampo bis zum Wein. Sie läuft zweimal die Woche zum Heilpraktiker, macht Yoga, Reki usw. Ich kenne niemanden, der so oft krank ist und sich schlecht fühlt wie sie. Ist doch seltsam. Macht uns die ständige Sorge um unsere Ernährung und Gesundheit vielleicht krank?
Ich kann verstehen, daß man zum Beispiel beim Einkauf von Fleisch und tlw. auch Obst und Gemüse auf Bio-Qualität achtet, das tue ich auch. Aber mein Onkel ist letzte Woche 92 Jahre alt geworden. Er hat nie Bioprodukte gegessen, und er sträubt sich bis heute dagegen, weil er meint, sowas hat es früher nicht gegeben und die Leute sind trotzdem alt geworden. Die Kriegsgeneration hat teilweise viele Jahre lang in einer katastrophalen Ernährungssituation gelebt, so würde man aus heutiger Ernährungswissenschaftlicher Sicht sagen. Trotzdem scheint mir diese Generation weit seltener krank und allergisch zu sein als die jüngeren Generationen von Leuten, die alles nur noch im Biosupermarkt kaufen, am liebsten noch glutenfrei und vegan. Man fragt sich, woher das wohl kommt.

Bio-Wahn

Anzeige: