Unsere Datenschutzrichtlinien haben sich geändert. Die aktuelle Version finden Sie hier

We have updated our privacy terms. Please review the current version here

Diese Website nutzt Cookies um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu analysieren und Dir ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen. mehr erfahren

This website uses cookies to personalize contents, track site usage and ensure you get the best experience on our website. learn more

Staatsakt trotz Terrorgefahr: Eine gute Entscheidung?

Natürlich war Helmut Schmidt ein großer Politiker und Staatsmann und verdient einen ordentlichen Staatsakt. Trotzdem finde ich die Entscheidung, die Feier trotz der Terrorgefahr stattfinden zu lassen, in diesem Fall eher bedenklich. Führende Staatsleute wie Kanzelrin Merkel und Bundespräsident Gauck werden vor Ort sein, sowie auch Henry Kissinger. Sicher aber auch und vor allem zahlreiche Hamburger, die sich von ihrem Altbundeskanzler verabschieden wollen. Wenn sie sich denn trauen. Also für mich sieht diese Feier geradezu nach einer Einladung zu einem weiteren Anschlag aus. Nachdem nun schon aus guten Gründen das Länderspiel abgesagt wurde, kann ich diese Entscheidung nicht verstehen. Ob Helmut Schmidt es wohl könnte?

Helmut Schmidt

http://www.t-online.de/regionales/id_76164628/innenministerium-staatsakt-fuer-helmut-schmidt-findet-statt.html