Zwischen Porno und Poe... oder warum ihr "Keine Menschenseele" lesen solltet!

Wer sich ins Licht stellen will, der sollte seinen Schatten kennen.

Seit meiner frühesten Kindheit bin ich vom Bösen fasziniert. Im Alter von elf Jahren schreibe ich meine erste Horrorgeschichte. Eltern und Lehrer sind sich sicher: Das ist nur eine Phase, das vergeht. Doch es ist alles andere als eine Phase und vergeht erst recht nicht, viel eher verfeinert sich mein Hang zum Diabolischen und nimmt professionelle Züge an.
Seit 2007 bin ich Redakteurin des VIRUS Magazins (unter dem Namen Lili Marlene), dort verfasse ich vorrangig Rezensionen zu Horrorfilmen abseits des Mainstreams. In meiner schriftstellerischen Arbeit verbinde ich subtiles Grauen mit expliziter Gewalt und Obszönität. Ein Leben ohne Horror, das ist für mich undenkbar.
Warum das Pseudonym Faye Hell?
Weil nicht nur das fiktive Leben die Hölle sein kein. Aber auch, weil selbst der schwärzesten Nacht stets etwas Helles innewohnt. Und sogar der Teufel ein Lichtbringer ist.

„Keine Menschenseele“, was erwartet meinen Leser?
Ein Waisenkind findet in einer streunenden Katze einen echten Seelenverwandten, einem charismatischen Fernsehmoderator fliegen alle Herzen zu, für eine junge Frau geht ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung, eine einsame Liebesbuchautorin findet einen Menschen, mit dem sie ihr Leben und ihr Heim teilen kann und jemand ist unterwegs, um sich endlich seinem Peiniger zu stellen.
So einfach könnte es sein.
Aber nichts im Leben ist so einfach.
Fünf Menschen, fünf Leben.
Eine gemeinsame Geschichte.
Ein gemeinsamer Albtraum.

Und weil ich mich nur ungern selbst bewerbe, überlasse ich meiner sehr strengen, aber von mir geliebten Lektorin Carmen Weinand (Mastermind des Bücherblogs „Horror and More“) das Wort:
„Porno meets Poe, ihr Nerds… Warum dieses Buch so besonders ist? Weil es mir beim Lektorieren mitunter schlicht die Schuhe ausgezogen hat. Es ist großartig geschrieben und stellenweise (aber nicht überwiegend) so versaut, dass selbst eingefleischte Extremler rote Ohren bekommen. Wetten? [...] So etwas Großartiges hat man selten auf dem Bildschirm. Das ist Kunst!“

Kommet oh Leser und waget es, aber seid euch eines gewiss, ich ködere und verführe euch nicht mit seichter Kost. Also bereitet Herz, Seele und Hirnwindungen auf etwas ...Böses vor!

purrrrrs from hell
eure Faye

www.fayehell.com

Faye Hell - Keine Menschenseele