Unsere Datenschutzrichtlinien haben sich geändert. Die aktuelle Version finden Sie hier

We have updated our privacy terms. Please review the current version here

Diese Website nutzt Cookies um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu analysieren und Dir ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen. mehr erfahren

This website uses cookies to personalize contents, track site usage and ensure you get the best experience on our website. learn more

#aleppo goodbye - und die welt sieht zu

grausame bilder gehen um die welt, #aleppohasfallen, #prayforaleppo und #standwithaleppo trenden, männer, frauen und kinder senden ihre letzten worte hinaus in die welt, bitten um hilfe, bitten um gebete, wo keine hilfe mehr möglich ist.

krieg und völkermord kannten wir früher nur vom hörensagen und aus büchern, heute sterben zivilisten vor unseren augen und sind doch weit weg. können wir wirklich nichts tun, wie man mir hier schon mehrfach versicherte? sind hashtags echt das einzige, was diese menschen von uns erwarten können?

wenn es so ist, habe ich die hoffnung auf einen humanitären nutzen von social media für heute verloren. bis dann morgen wieder andere sachen trenden. dunkle stunden für syrien und alles, was sich da menschlich nennt.

aleppo

http://edition.cnn.com/2016/12/13/middleeast/syria-aleppo-goodbye-messages/index.html?sr=twcnni121316syria-aleppo-goodbye-messages0508PMVideoVideo&linkId=32331772