Alter Scheiß in neuen Schläuchen

Ich weiß nicht, was "uns" 2016 brachte. Jeder hat da andere Prioritäten und Gewichtungen. Im Guten wie im Schlechten. Im Großen und Ganzen hat es Veränderungen gebracht. Das tut jedes Jahr. Wäre dem nicht so, "wir" würden noch immer in den Ästen hängen und mit Fäkalien auf uns werfen, die wir aus zu vielen gefressenen Beeren hergestellt haben. Und das haben "wir" wirklich die längste Zeit in der Geschichte der zur Menschwerdung verdammten Affenabart. Gemessen daran sind wir erst sehr kürzlich zum Mond geflogen. Aber der Wandel kam irgendwann und konnte sich schließlich Siebenmeilenstiefel leisten. Doch Wandel, bzw. Fortschritt ist im Grunde nur Makup. Heute laden wir virtuellen Bullshit eben hoch ins Internet, das auch nur eine Reinkarnation der Bäume von damals ist, in denen wir hingen und mit Dung jonglierten. Der Fortschritt, das was Zeit, ein beliebiges Jahr, uns bringt, ist mehr ein Fortschritt in Sachen Marketing: Wie wir die alte Kacke immerwieder neu erfinden und "fresh" aussehen lassen. Samt der Bäume. In diesem Sinne wünsche ich uns allen für 2017 ordentliche Hängematten und exzellenten Stuhlgang. Mehr haben wir nie gewollt. Und mehr werden wir nie haben.

Das hat 2016 uns gebracht, Grübeln, Sinnieren und Tagträumen...