Augen auf beim "Kunstfell"-Kauf!

Alle Jahre wieder, wenn es kalt wird, kommen sie wieder zum Vorschein: Fellkrägen, Fellmützen, Bommel und so weiter. Weil es ja so schön gemütlich aussieht und immernoch voll im Trend ist. Zum Glück für die Tiere achten viele inzwischen darauf, dass sie wenigstens keinen echten Pelz an ihren Kaputzen haben, weil es ja inzwischen dank vieler Videos im Netz auch bekannt ist, wie viel Tierleid in solchen Fellteilen steckt. Aber was wenige wissen: Auch wenn Kunstpelz dransteht, muss es nicht unbedingt auch Kunstpelz sein sondern es kann sich trotzdem um echten Pelz handeln, wie in dem Video oben gezeigt wird, und zwar nicht nur von Fuchs und Marder, sondern sogar von Hunden und Katzen, die in China für solche „schicken“ Fellkrägen bestialisch gequält und umgebracht werden!
Daher ein dringender Appell an alle Tierfreunde, die sich zum Bsp. eine Jacke mit künstlichem Fellkragen kaufen wollen: Macht unbedingt vor dem Kauf den in dem Video gezeigten Test: Einfach ein Haar aus dem Fell reißen und anzünden: Wenn es nach Plastik riecht, ist es künstlich, wenn nach verbrannten Haaren ist es echt und ihr solltet es zum Wohl der Tiere nicht kaufen! Sich im Laden zu beschweren bringt vielleicht erstmal nichts, wenn die Verkäufer noch nicht mal Ahnung haben, was sie da verkaufen. Aber wenn es mehrere Leute machen und auch zum Beispiel Kommentare im Netz veröffentlichen über Geschäfte, in denen sie solchen Fake-Fake-Pelz gefunden haben, werden die Firmen wahrscheinlich doch irgendwann handeln. Also, bitte Augen auf beim „Kunstfell“-Kauf!! Die Tiere werden es euch danken.

Tierschutz

http://www.ardmediathek.de/tv/defacto/Kunstpelz-aus-echtem-Fell-wie-Tierfreu/hr-fernsehen/Video?bcastId=3437388&documentId=38778414