Der #Rethy-Faktor: Mit Humor durch den ZDF Fußball-Abend

Wie wird man eigentlich „Kultkommentator“? Entweder man hat es fachlich wirklich drauf, ist emotional bei der Sache und haut dazu noch einfallsreiche Sprüche raus oder… tja… eben genau das Gegenteil. Einer der bekanntesten Vertreter der letzteren Art war Marcel Reif. An ihm schieden sich die Geister. Für die einen war er einfach Kult, für die anderen ein inkompetenter, verkappter Bayern-Lover, bei dem die Sky-Zuschauer regelmäßig freiwillig auf Stadion-Ton umschalteten. Nachdem sich Reif im letzten Jahr aus dem aktiven Geschäft zurückzog, hat sich ein Mann als der legitime Nachfolger der Legende erwiesen: BÉLA RÉTHY.

Seine Markenzeichen:

• Hervorragende Kenntnis aller Spielernamen inklusive korrekter Aussprache,
• Minutenlange Stafetten in denen auch nur diese genannt werden,
• lange, gefühlvolle Pausen - darf auch gerne mal 10 Minuten sein,
• enthusiastische Ausraster bei Großchancen und Toren*
• die besondere Fähigkeit, den Finger so richtig in die Wunde zu legen, sobald die eigene Mannschaft schlecht spielt,
• Immer für einen genialen Spruch gut - trocken, selbstironisch, nicht immer so ganz beabsichtigt, aber immer dann wenn man es am wenigsten erwartet.

Vor allem beim aktuell stattfindenden Confederations-Cup läuft unser Lieblingskommentator zur Hochform auf. In diesen Spielen geht es um nicht viel und sie sind auch nicht immer hochklassig. So bleibt mehr Spielraum für den typischen Béla, den wir so lieben.

Manche sagen, man braucht starke Nerven, um ein ganzes von Réthy kommentiertes Spiel durchzuhalten. Wir sagen: Man braucht nur eine gute Prise Humor*! Wir bewerten daher heute auf Twitter ab 17 Uhr LIVE jede gute Aktion unseres Idols mit dem #Rhety-Faktor, einer Punktzahl zwischen 1 und 10. Jeder kann per Hashtag (#RethyRate) oder Mention (@RethyRate) mitmachen. Wir sind gespannt, welche unserer Tweets es am Ende des Tages in den fussballmachtspass.de (FUMS) Arbeitsnachweis für Béla schaffen. ;-)

Das Wichtigste zum Schluss: Dies soll keine Hass-Aktion der Marke "Marcel Reif - Kommentarverbot" sein. Nichts von den Inhalten hier ist böse oder verletzend gemeint. Sportkommentator ist ein Knochen-Job und wir sind glücklich, dass wir heute nur vom Sofa kommentieren müssen.

Béla Réthy, #GERCMR, ConfedCup

http://fussballmachtspass.de/arbeitsnachweise/bela-rethy-ausger-confedcup/

Anzeige: