Geht das nicht auch irgendwie intelligenter?

Ihr kennt das ja alle sicher: Ihr schreibt schnell eine Nachricht über Whats App und die Auto-Korrektur verdreht Euch alles! Daß das auch schon mal peinlich werden kann, haben sicherlich auch schon einige von Euch erlebt und auch ich bin überhaupt kein Fan von den oft sinnlosen Korrekturen bzw. Korrekturvorschlägen, die die Autokorrektur macht. Ein Beispiel: Letztens wollte ich meiner Freundin über eine Situation schreiben, wo sich mir die NACKENHAARE sträubten. Die Autokorrektur machte aus NACKENHAARE ungefragt BACKENBÄRTE! Da frage ich mich doch: Nach welchem System funktioniert diese Autokorrektur überhaupt? Wahrscheinlichkeit/Häufigkeit kann es ja wohl nicht sein, weil wer benutzt schon dieses Wort beziehungsweise trägt heute überhaupt noch jemand einen Backenbart?

Auch bei der Grammatik ist es ähnlich. Ich schreibe SEINEN, was in dem Fall auch korrekt war, und die Autokorrektur macht daraus SEINEM. Ich verstehe nicht, warum und wenn jemand von Euch weiß,was dahinter steckt, freue ich mich ernsthaft über Antworten!

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich halte die Autokorrektur, so wie sie ist, für eine ziemlich sinnlose Funktion. Ihr könnt mich jetzt für eine Handy-Oma halten, aber mich stört sie oft mehr, als daß sie Nutzen bringt. Das heißt, sie baut eigentlich mehr Fehler ein als daß sie diese „ausbügelt“. Außerdem komme ich mir durch sie bevormundet vor. Nach dem Motto: „Meinten Sie vielleicht...?“ Nein! Ich meinte das, was ich geschrieben habe, vielen Dank auch!

Viele von Euch werden jetzt wahrscheinlich denken, wenn sie die Auto-Korrektur so nervt, warum macht sie sie nicht einfach aus? Antwort: Habe ich gemacht. Es ist ja aber nicht so, daß ich nicht öfter auch mal Fehler mache, die ich gerne korrigiert hätte. Deshalb meine Frage: Warum liegt die Auto-Korrektur so oft daneben? Warum werden diese Programme nicht mal sinnvoll verbessert, wo man doch ständig allerorten hört: „Sch... das war schon wieder die Auto-Korrektur!“

Auto-Korrektur