"GET OUT"

Und nach Kaurismäki mal wieder was Spannendes. Ich will nicht allzu viele Worte verlieren diesmal. Also kurz und knackig.

Gut inszenierte, exzellent gecastete und inhaltlich interessante, wie intelligente Schauermär, in der Tradition von Filmen wie "The Wicker Man" und auch ein bisschen "Body Snatchers". Was sie besonders beklemmend macht ist die Rassismus-Komponente, quasi eine aus der Realität bekannte und in Anteilen wohl auch jedem mehr oder weniger vertraute Geisteskrankheit.

Im letzten Teil mutiert der Film dann zum Mad Scientist Horror  à la "Frankenstein", wo aus dem Psychothriller unversehens eine veritable Geisterbahn wird, die dann leider ein wenig Brillanz einbüßt, zu Gunsten von leicht angestaubten Motiven und fröhlichem Pulp. Trotzdem finde ich bringt das Werk seine Geschichte handwerklich noch gut über die Bühne. Allerdings ist die erste Hälfte deutlich stärker, als die zweite. Klar, wenn die Katze erstmal aus dem Sack ist, stirbt das subtile Grauen und blutige Action vermag das nur unzureichend zu kitten. Ein wenig ist das schon schade. Trotzdem wieder ein ziemlich cooler Film aus der "Blumhouse"-Fabrik.

Blumhouse Productions, Horrorfilm, Rassismus, Verschwörung, Paranoia

https://youtu.be/On3wTlJb_EM

Anzeige: