Leider immer wieder der gleiche Reinfall..

Ja, so ist es leider.. Ich schreibe aus aktuellem Anlass und direkt aus dem Bus heraus, daher ist es genauso wie der Titel bereits vermuten lässt-eine Busfahrt, die wieder ein absoluter Reinfall ist und bestätigt, wie es Roman Vogelmeister bereits vor einiger Zeit geschrieben hat "das Ende der Fernbus-Ära"!
Mal wieder das Gleiche mit dem Internet wie die letzten fünf Male als ich bei diesem Unternehmen gebucht habe. Es wird damit geworben und bei der Buchung wird angegeben, dass WLAN zu Verfügung steht, aber auf der heutigen Fahrt ist absolut keine Internetverbindung zu bekommen. Ich habe mich darauf verlassen, da ich die Zeit nutzen wollte zum Arbeiten, dass Flixbus das Internetproblem, welches eben nicht zum
ersten Mal auftritt!, endlich behoben hat(man wäre ja schon mit ein wenig Internet zwischendurch zufrieden, aber dass so gar kein Netz vorhanden ist, ist schon fast eine Frechheit)-zumal damit geworben wird. Daher habe ich mich auch für den Bus anstatt für die Bahn entschieden (preislich ist es mittlerweile gegenüber den Bahnspartickets nur ein minimaler Unterschied). Das wird zukünftig nach dieser Fahrt definitiv anders sein, kein Fernbus mehr! Es tut mir Leid, aber ich verstehe absolut nicht, warum Flixbus sich kein Vorbild an der IT-Infrastruktur des Postbusses genommen hat? So schwer ist sowas nicht, Postbus hat es ja auch flächendeckend geschafft anzubieten, es muss einfach mal als Projekt angegangen werden. Mit dem Postbus bin auch ich sehr gerne und regelmäßig gefahren. Es war genug Platz und schnelles, funktionierendes WLAN zum Arbeiten (und sogar ein Kaffeeautomat, wobei das eher ein nice-to-have war) vorhanden. Die Zeit konnte also entspannt effektiv genutzt werden. Ich befürchte Flixbus wird die Postbuskundschaft nicht halten können und sehr bald an die gute Deutsche Bahn (die nun internettechnisch auch endlich aufsattelt-so wurde es zum mindestens von der DB für dieses Jahr Dezember noch verkündet) verlieren, wenn sich nichts ändert! Im Übrigen finde ich es nicht in Ordnung anzugeben, dass man Internet zur Verfügung stellt, es dann aber doch nicht macht und dann die Aussage trifft, dass es ja nicht elementarer Bestandteil des Beförderungsvertrages sei, sondern nur ein kostenloser zusätzlicher Service (der eben dann auch einfach mal wegfallen kann)- für mich Täuschung des Verbrauchers! Schade..
Ich frage mich zudem, was mit den sehr gut ausgestatteten Postbussen nun passiert?
Leider nutzt Flixbus nun bereits und sie werden es wohl zukünftig noch mehr tun, wirtschaftlich Ihre Monopolstellung gegenüber dem Kunden richtig aus, das hat sich zwar jeder bereits vorher gedacht, aber es wäre dennoch fair dem Kunden dafür wenigstens etwas vernünftiges (bzw. wenigstens das was angebenden wird) zu bieten. Von den meist nicht vorhandenen oder nur in geringer Anzahl vorhandenen Steckdosen fange ich erst gar nicht an. Natürlich ist es auch unschön wieder mehr als eine Stunde Verspätung zu haben, aber dafür kann das Busunternehmen tatsächlich nichts, das ist eben das Risiko welches man in Kauf nimmt, wenn man sich an einem Freitag für den Bus, gegebenenfalls volle Autobahnen und Baustellen entscheidet. Dennoch hoffe ich, dass dies auch irgendwie ein Appell an Flixbus ist, an der Serviceorientierung zu arbeiten oder/und die Preise dementsprechend anzupassen und eben nicht ihre (Fast-)Monopolstellung auszunutzen. Vielleicht gibt es ja noch Hoffnung..

#Flixbus

https://whicee.com/de/das-ende-der-fernbus-aera