Mehr als Terror, Trump und tote Promis

Ich möchte jetzt eigentlich nicht alles wiederholen, was zuvor in den Comments zu 2016 bereits geschrieben wurde. Ja, es gab schlimme Anschläge, (verunglückte) US-Wahlen und viele Persönlichkeiten, die in 2016 von uns gegangen sind, dennoch auch Einiges mehr finde ich. Denke man doch auch mal wieder an die schöne EM-Zeit, den Sieg der deutschen Handballer, von Nico Rosberg oder Fabian Hambüchen und eben die freudigen Isländer. Aber auch die Böhmermann-Affäre war für mich nicht nur ein negatives Ereignis. Ich finde so Einige könnten sich ein Vorbild daran nehmen und sich mehr trauen. Sich trauen ihre Meinung wirklich Kund zu tun, nicht auf die primitive Trump-Art, sondern auf eine intellektuelle (vielleicht auch witzige) Art und Weise. Daher finde ich die Entwicklung dahin, dass mittlerweile immer mehr gegen Hassrede/Hatespeech unternommen wird, sehr gut. Nicht ohne Grund nutze ich whicee um meine Meinung kund zu tun und finde die Kooperation, die whicee letztes Jahr angegangen ist mit dem No Hate Speech Movement super. Ich hoffe, dass die Entwicklung gegen den Hass in 2017 weiter geht, bekannter wird und viel mehr Anhänger findet. Wer weiß, vielleicht schaffen wir es ja auch irgendwann Trump ein wenig zur Einsicht zu bringen, wie unqualifiziert die meisten seiner Aussagen sind!

Das hat 2016 uns gebracht

http://www.rp-online.de/panorama/jahresrueckblick/wichtige-ereignisse-2016-was-passierte-in-der-welt-bid-1.5656567

Anzeige: