Unsere Datenschutzrichtlinien haben sich geändert. Die aktuelle Version finden Sie hier

We have updated our privacy terms. Please review the current version here

Diese Website nutzt Cookies um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu analysieren und Dir ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen. mehr erfahren

This website uses cookies to personalize contents, track site usage and ensure you get the best experience on our website. learn more

Warum denn Angst?

Also ich kann deine Bedenken voll verstehen, aber denke auch, dass du definitiv keine Angst haben solltest. Wenn du dich dafür entscheidest ist es deine Einstellung zu dem Umgang mit Tieren bzw. zu bestimmten Bedingungen zu denen sie gehalten und gezüchtet werden. Ich sehe es zwar eine wenig anders, da ich gerne mal zu dem Metzger um die Ecke gehe, bei dem ich weiß, dass er Bio-Fleisch verkauft, wo es her kommt und aufgezüchtet wird. Das heißt jetzt nicht, dass ich generell nur für Bio-Produkte bin, denn ich bevorzuge eher das Regionale, das ist mir viel wichtiger bei Obst, Gemüse und Käse und wenn ich mir tatsächlich mal Fleisch gönne, dann eben das Bio-Fleisch. So kann ich sicher sein, dass kein Antibiotikum oder Spuren von irgendwelchen anderen chemischen Substanzen enthalten sind und wenn es dann noch regional ist umso besser. Ich verstehe durchaus, was du meinst. Unsere Eltern bzw. Großeltern kamen eben aus einer anderen Generation bei der man einfach schauen musste, dass man Etwas (oder etwas von allen wichtigen Lebensmitteln) zu Essen bekommt und nicht wirklich wählen konnte was. Daher sollte man sie auch verstehen, aber man kann es ihnen durchaus erklären, finde ich. Zuletzt muss ich dennoch erwähnen, dass ich die Veganer, die vegan leben und es aber bei jeder Gelegenheit Jedem mitteilen müssen, auch wenn es gerade überhaupt gar nicht darum geht, nicht wirklich verstehe und davon ein wenig genervt bin..

Veganismus